Wege für den Frieden bereiten – über das eigene Leben hinaus

Während der Kriege im ehemaligen Jugoslawien entstand die Idee, Flüchtlingskinder und Kriegswaisen verschiedener Ethnien zu zweiwöchigen Ferienfreizeiten am Meer zusammenzubringen. So wurde seit 1994 aus einem humanitären Hilfsprojekt des Komitees für Grundrechte und Demokratie die Aktion Ferien vom Krieg, welche sich über die Jahre hinweg zu einem Dialog- und Begegnungsprojekt für junge Menschen entwickelt hat, das Grenzen überwindet.

Ferien vom Krieg zeigt exemplarisch, dass es in Kriegsgebieten – trotz Vorurteilen und Hass – neugierige junge Menschen gibt, die der jeweils herrschenden Propaganda nicht mehr trauen und die angeblichen Feinde von Angesicht zu Angesicht kennenlernen wollen.

Dies alles wird ermöglicht durch die Unterstützung unzähliger privater Spender*innen, testamentarischer Zuwendungen und Zuwendungen weniger, ausgewählter Stiftungen. So ist sichergestellt, dass weder Regierungen noch andere institutionelle Geldgeber unsere Arbeit beeinflussen können.

Frieden schaffen ist ein komplexer  und herausfordernder Prozess, der einen langen Atem braucht. Wenn sie Ferien vom Krieg in ihrem Testament bedenken, können sie über das eigene Leben hinaus wirken.

Neben Menschen, die Ihnen nahestehen, können sie Organisationen und Projekte wie Ferien vom Krieg in ihrem Testament bedenken und so eine wichtige Rolle als Wegbereiter*in für den Frieden einnehmen.  So können sie fortführen, was Ihnen auch jetzt wichtig ist – Möglichkeiten der Begegnung und des Dialogs für junge Menschen zu schaffen und friedenspolitische Arbeit auf Graswurzelebene zu fördern, in Regionen, wo viele die Hoffnung auf Frieden verloren haben oder an Orten, wo der Friedensprozess offiziell als abgeschlossen gilt und deshalb aus dem öffentlichen Interesse verschwunden ist.

Als Projekt des Komitees für Grundrechte und Demokratie, das als gemeinnütziger Verein anerkannt ist, ist Ferien vom Krieg von der Erbschaftssteuer befreit.  Damit kommt Ihre Zuwendung auf diesem Wege ungeschmälert unserer Arbeit zugute.

Haben Sie weitere Fragen zu dieser Form der Unterstützung? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Zurzeit arbeiten wir an einer kurzen Broschüre, in der wir die wichtigsten Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten testamentarischer Zuwendungen für Sie zusammenstellen.

Sobald diese fertig ist, steht sie Ihnen hier zum Herunterladen zur Verfügung oder kann in Papierform bei uns kostenlos bestellt werden.