In Israel und Palästina liegt der Fokus von Ferien vom Krieg auf der Organisation und Umsetzung von Dialogseminaren in Deutschland, welche von Partner*innen vor Ort gestaltet und realisiert  werden.

Gleichzeitig begann Ferien vom Krieg als Initiative für Kinder im ehemaligen Jugoslawien und auch in Israel und Palästina unterstützen wir nach wie vor punktuell Ferienspiele für Kinder.

Kindergärten Khan Younis / Gazastreifen

Ferienspiel Gaza 2

Im Gazastreifen ist die Situation stetig sehr angespannt. Regelmäßig gibt es gewaltsame Auseinandersetzungen, Proteste und Raketenangriffe. Wie so oft in fragilen politischen Kontexten leiden insbesondere die Kinder unter dieser Situation. Angesichts dieser besonderen Situation entschied Ferien vom Krieg, in Gaza positive und spielerische Räume für Kinder zu unterstützen.

Seit 2010 unterstützen wir über den  Deutsch-Palästinensischen Frauenverein jährlich  die Sommerferienspiele  in den Kindergärten der „Palestine Women‘s Union“ in Khan Younis im Gaza-Streifen.

In unseren Jahresberichten finden sie weitere Informationen über die Ferienspiele.

Future Generation Hands Association / Nablus, Palästina

Von 2007 bis 2018 unterstützte Ferien vom Krieg die „Joy & Smile“ Sommerferienspiele der Future Generation Hands Association (FGHA). An den Ferienspielen nahmen jährlich circa 100 Kinder im Alter von 7 – 14 Jahren aus ökonomisch benachteiligten Familien aus Nablus und den umliegenden Dörfern teil. Die Ferienspiele dauerten zwei Wochen und beinhalteten neben kreativen Elementen wie Malen, Basteln, Tanzen und Singen auch Ausflüge, beispielsweise ins Schwimmbad oder eine Stadtführung durch die Altstadt von Nablus. Ein wichtiger Aspekt der Ferienspiele waren gemeinschaftsfördernde Aktivitäten, in denen die Kinder lernen, im Team zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen.

Bei unserem jährlichen Auswertungsgespräch Ende 2018 wurde deutlich, dass die Future Generation Hands Association mittlerweile finanziell so gut ausgestattet ist, dass sie nicht länger auf die Unterstützung von Ferien vom Krieg angewiesen ist. Zudem hat sich der Arbeitsschwerpunkt der FGHA verändert: aktuell unterstützen sie bedürftige Familien vor allem durch Sachspenden wie Möbel oder auch Lebensmittelspenden. Da dies nicht in unseren Schwerpunkt der Dialog- und Begegnungsarbeit fällt, haben wir die Partnerschaft beendet.