"Den Frieden aufbauen" - Treffen in Sombor, Serbien

Im serbischen Sombor trafen sich TeilnehmerInnen von "Ferien vom Krieg", die das Netzwerk "Youth United in Peace" gegründet haben. In der Innenstadt fielen sie mit ihren bunt bemalten T-Shirts auf und führten eine Performance auf. Immer wieder erleben die Jugendlichen, dass gemeinsame Treffen mit TeilnehmerInnen aus Serbien, Bosnien-Herzegowina und Kroatien in Sombor als ungewöhnlich wahrgenommen werden.

 

Auch dieses Mal berichtete die örtliche Presse darüber: „150 junge Leute aus Tuzla, Gornji Vakuf-Uskoplje, Srebrenic und Vukovar, Mitglieder des Netzwerkes YU Peace, führten eine Performance mit 1000 Origami Friedenstauben vor. Sie sangen für die Bürger, verteilten Umarmungen und sandten so eine Botschaft von Frieden und Liebe zwischen den Menschen, um Grenzen und nationale Vorurteile zu überwinden“, berichtet RTV Vojvodina am 24.09.2016.

 

Auf einer Wand des Hotels „International“ konnten die Jugendlichen eine dauerhafte Friedens-Botschaft hinterlassen. „Mit solchen symbolischen Aktionen wollen wir zeigen, dass die jungen Leute nichts mehr mit dem Hass und Schrecken von Kriegen zu tun haben wollen. Wir möchten mit dieser Botschaft die Älteren erreichen, damit sie sehen, dass Frieden und das Zusammenleben der Volksgruppen in unserer Region möglich ist und bereits praktiziert wird.“

 

Diesem Ziel sind sie an diesem Wochenende ein Stück näher gekommen.

Weitere links finden Sie auch auf der Facebook Seite von Youth United in Peace:

https://www.facebook.com/YouthUnitedinPeace/